Pressespiegel



embedded-design.net: „Schulung ‚RTEMS Application Development‘ 27. – 29. November 2017“

© kasto - Fotolia.com

Die embedded brains GmbH richtet in München vom 27. – 29. November 2017 eine Schulung zum Open Source Echtzeitbetriebssystem RTEMS aus. Die dreitägige Schulung wendet sich an Entwickler von Anwendungs-Software, die auf das Echtzeit-Betriebssystem RTEMS aufsetzt. Neben einer grundsätzlichen Einführung in die Multitasking-Systementwicklung werden die Anwendungs-Konzepte der verschiedenen Komponenten vermittelt und, wo sinnvoll, auch mit

Mehr ... →




elektroniknet.de: „Neu aufgelegtes RTEMS-Echtzeit-Betriebssystem“

embedded brains hat das Echtzeit-Betriebssystem RTEMS nahezu komplett neu aufgesetzt. Multicore-Prozessoren beantworten den steigenden Rechenleistungs-Bedarf bei gleichbleibenden Taktraten. Eine optimale Nutzung der verfügbaren Rechenleistung unter garantierter Reaktionszeit, wie sie im Embedded-Bereich oft von Bedeutung ist, erfordert jedoch eine ausgeklügelte Zuteilung der Prozesse. Lesen Sie weiter auf elektroniknet.de

Mehr ... →


Elektronik Wireless: „Radar ist nicht gleich Radar“

Mit der Verfügbarkeit von integrierten On-Chip-Radarsensoren können kleine und preiswerte Radarsysteme entwickelt werden, die viele neue Anwendungsbereiche erschließen. Für den Einsatz in kleineren und mittelgroßen Stückzahlen ist allerdings ein beträchtlicher Entwicklungsaufwand nötig. Welche Faktoren müssen beachtet werden? Lesen Sie weiter im PDF

Mehr ... →


elektronik journal: „Privatsphäre wahren“

Sensoren zum Überwachen von Vitalparametern halten mehr und mehr Einzug im Gesundheitswesen und in Seniorenwohnungen. Zwar bietet die Überwachung per Kamera viele Möglichkeiten, beeinträchtigt aber die Privatsphäre massiv – wer will schon ständig beobachtet werden? Die Verwendung mobiler Sensoren hingegen, die am Körper befestigt Daten drahtlos übertragen, umgeht dieses Problem, aber am Körper getragene Systeme

Mehr ... →



electronicspecifier.de: „Innovative Radarsysteme zur anonymen Patienten- & Seniorenüberwachung“

Sensoren zur Überwachung von Vitalparametern halten mehr und mehr Einzug im Gesundheitswesen und in Wohnungen von Senioren. Während die Überwachung per Kamera eine Vielzahl von Möglichkeiten bietet, beeinträchtigt sie aber Privatsphäre massiv – wer will schon ständig beobachtet werden? Die Verwendung von mobilen Sensoren, die am Körper befestigt ihre Daten drahtlos übertragen, umgeht dieses Problem

Mehr ... →


← Previous Page