embedded brains auf der DASIA 2017

Europäische Galileo Navigationssatelliten 15-18 kommen in 22.900 km Höhe zum Einsatz. Bildquelle: ESA-P. Carril

Auf der diesjährigen DASIA, Konferenz für Datensysteme der Luft- und Raumfahrttechnik, in Göteborg, Schweden, wird embedded brains am 31. Mai 2017 einen Vortrag zur SMP-Erweiterung (Symmetrisches Multiprocessing) des Open-Source Echtzeit-Betriebssystems RTEMS halten. Schwerpunkt der Präsentation des Softwarearchitekten Sebastian Huber werden die SMP-spezifischen Erweiterungen und die Skalierung des Zeitverhaltens sein.

In den letzten Jahren wurde RTEMS von embedded brains im Auftrag der ESA (European Space Agency) mit großen Aufwand SMP-fähig gemacht und dafür im Kern völlig umorganisiert. In die Implementierung flossen neueste Forschungsergebnisse ein, um sowohl 2-Kern- als auch 24-Kern-Systeme optimal zu unterstützen.

Der Schwerpunkt der DASIA 2017 Konferenz liegt auf Hard- und Software für Datensysteme der Luft- und Raumfahrttechnik.

Weitere Informationen unter: eurospace.org/dasia-2017
Nähere Informationen zu RTEMS-SMP unter www.embedded-brains.de/rtems sowie auf microelectronics.esa.int

Prof. Dr.-Ing. Matthias Göbel hat Mechatronik in Darmstadt und Lausanne studiert. Er hält verschiedene Patente und war seit 2006 an der Rhodes University in Südafrika als Professor für Ergonomie und Arbeitswissenschaft tätig. Seit 2015 koordiniert er bei embedded brains neben der Hard- und Software-Entwicklung auch die Erprobung und steht Kunden bei der Umsetzung ihrer Projekte zur Seite.